Vereinsangeln

Jährlich finden drei traditionelle gemeinschaftliche Hegefischen zur Ermittlung des/der Anglerkönigs/in und des/der Vereinsmeisters/in statt.
Das dritte Fischen ist das "Königsangeln".
Die Termine dieser Fischen werden in den Vereinsnachrichten und hier auf der Homepage bekannt gegeben!
Nach dem Angeln, Mittagessen am Vereinsheim.
Bestimmungen beim Vereinsangeln:
Angeln mit zwei Ruten (es dürfen nur zwei Schnüre im Wasser sein),
kein Spinnfischen, Anfüttern nur mit ungefärbtem Futter, gefärbte Maden sind verboten.
Es gelten die vereinsüblichen Mindestmaße, Weißfische ohne Maß! Die Fische sind sofort waidgerecht zu betäuben und zu töten!
Erst dann ist der Haken zu lösen.
Sofern sie nicht für den persönlichen Verzehr gebraucht werden, werden die Fische dem Bochumer Tierpark zu Fütterungszwecken übergeben.
Am Tage des Vereinsangeln ist das Gewässer für Nichtteilnehmer bis 12.00 Uhr gesperrt.
Kontrollen durch Fischereiaufsicht.
Am Tage vor den Vereinshegefischen ist das Angeln auf Friedfisch an den beim Hegefischen zu beangelnden Strecken untersagt.
Zum Aufbewahren der getöteten Fische sind ausreichend große Plastikbehälter -keine Plastiktüten- mitzuführen.
Es dürfen unter keinen Umständen im Fisch, der im Vereinsheim abgeliefert wird Haken verblieben sein.
Bei Verstoß kann der sofortige Vereinsausschluß erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.