Tierischer Besuch beim ASV

Der ASV hatte Besuch von einer jungen Ringelnatter.

Diese einheimische Schlangenart ist völlig harmlos, ist eine gute Schwimmerin und ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen, Fröschen, Molchen usw. Ringelnattern können wir in letzter Zeit wieder häufiger im Graben beobachten. Ein weiteres positives Feedback der Natur, dass unsere Bemühungen für eine artengerechte Gestaltung unseres Gewässers langsam Früchte tragen. Gerade für Tiere wie z.B. Ringelnatter, Feuersalamander, Kröten, Frösche, Molche und natürlich auch Jungfische ist ein ausreichender Totholzbestand im und am Gewässer sehr wichtig. Die Tiere finden dadurch Nahrung, Schutz und Laichmöglichkeiten. Wir machen natürlich weiter mit unserer Totholz-Aktion, auch wenn es danach am Gewässer manchmal etwas „unaufgeräumt“ aussieht… der Zweck heiligt die Mittel.